Zaunkönige

Schon im Frühsommer habe ich, vor allem morgens, oft Zaunkönige gehört. Zu Gesicht bekommen hatte ich aber leider bisher noch keinen.

Das änderte sich vor zwei Wochen, als ich im Wald unterwegs war und im Unterholz am Wegesrand kleine braune flinke Vögel bemerkte. Diese konnte ich als Zaunkönige identifizieren, die Freude war dementsprechend groß.

Heute Mittag dann fing es bei uns im Garten aus allen Richtungen an zu fiepen. Nach einiger „Jagd“ mit der Kamera, konnte ich schöne Bilder und Videos einfangen — zu meiner großen Freude handelt es sich auch hier um Zaunkönige, die gerade flügge geworden sind und als Ästlinge nach ihren Eltern rufen.

mehr lesen 0 Kommentare

Zilpzalp Ästlinge

Vor einiger Zeit hat meine liebe Frau gerade flügge gewordene Zilpzalpe (oder Fitisse, das konnte ich nicht so genau sehen) entdeckt und ich hatte das Glück, diese auch auf Video und Foto festzuhalten.

mehr lesen

Raubvogel-Nest im Wald

Ich habe bei meinen letzten beiden Waldspaziergängen ein Raubvogel-Nest im Wald entdeckt. Gestern habe ich zwei Vögel herumflattern sehen und ihren Ruf gehört. Heute habe ich mein Tele-Objektiv mitgenommen und einen der Vögel noch einmal näher aufgenommen.

Ich nahm zunächst an, dass es sich um ein Nest „unserer“ Mäusebussarde handelt, die oft und gerne über dem Billetal kreisen. Allerdings kenne ich den Ruf bisher noch nicht von Mäusebussarden — er würde eher zu Habichten passen. Das Gefieder passt ebenfalls nicht zum Bussard. Die Augen (nicht gelb) sprechen wiederum gegen einen Habicht. Die Schwanzlänge scheint mir für einen Habicht auch wieder zu kurz zu sein. Wenn es sich natürlich um Jungvögel handelt ist wieder alles ganz anders ...

 

Vielleicht kennt sich ja jemand besser aus, als ich und kann mir hier weiterhelfen...


Nachtrag: Tatsächlich handelt es sich um junge Habichte, das hat mir unter anderem der Nabu bestätigt.

mehr lesen 0 Kommentare

Zilp Zalp und Fitis

Bei uns im Garten hört man oft das typische „Zilp Zalp“ der gleichnamigen Vögel. Nach längerer Beobachtung, hatte ich das Glück, einen diese kleinen Vögel zu Gesicht zu bekommen. Das Video ist aufgrund des Ausschnittes nur mittelmäßig und ich habe meine Vermutung, um welchen Vogel es sich handelt, ganz unegal mitten in den Vogelgesang hineingesabbelt. Aber sei es drum.

mehr lesen 0 Kommentare

Nutria im Billetal

In der Abenddämmerung lassen sich im Billetal immer wieder große Nagetiere beobachten, die entfernt an Biber erinnern. Einige meinen, es sind Bisam-„Ratten“ — tatsächlich handelt es sich aber um sogenannte „Nutria“ — entfernte Verwandte des Meerschweinchens, die vor langer Zeit aus Südamerika zu uns gekommen sind.

 

Und tatsächlich sehen diese Tiere wie überdimensionierte Meerschweinchen aus, die gerne schwimmen. Sie sind verspielt, äußerst putzig anzusehen und messen der Gegenwart von Menschen keine große Bedeutung zu (obwohl sie wohl recht gut schmecken sollen).

 

In der Vergangenheit habe ich schon das ein oder andere Foto von den Nutria gemacht. Gestern dann zum ersten Mal ein Video. 

mehr lesen 4 Kommentare